FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - FamilienLeben
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - FamilienLeben
  Startseite
Kontakt

FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - FamilienLeben
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Das Projekt
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Das Projekt
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Veranstaltungskalender
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Veranstaltungskalender
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Service
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Service
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Bildergalerie
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Bildergalerie
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Generationen gemeinsam
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Generationen gemeinsam
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Musik
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Musik
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Kurse und Seminare
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Kurse und Seminare
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Freizeiten
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Freizeiten
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Gruppenstunden
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Gruppenstunden
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Fachtage
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Fachtage
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Vorträge
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Vorträge
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - KiTa und KiGo
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - KiTa und KiGo
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Älter werden - älter sein
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Älter werden - älter sein
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Gottesdienst
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Gottesdienst
  FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Sonstiges
FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Sonstiges
Stiftung Famillie Leben
Erziehungsberatungsstelle Herborn
 

Suchen:



FamilienLeben | Generationen – gemeinsam

FamilienLeben | Generationen – gemeinsam - Familien den Rücken stärken23.10.2006

Familien den Rücken stärken

Perspektiven für eine zukunftsorientierte Familienpolitik - Ergebnisse der Diakonischen Konferenz

„Wir müssen Familienpolitik erneuern, um Familie zu bewahren“, erklärte Dr. Hermann Kues Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfamilienministerium in seiner Rede vor der Diakonischen Konferenz zu "Gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Wandel - Herausforderungen für die Familienpolitik".
Die sinkenden Geburtenzahlen in Deutschland sprächen dafür, dass Familie hierzulande nicht ausreichend Unterstützung erfahre. Der Blick in andere Länder zeige, dass Familien vor allem drei Dinge benötigten: in der Zeit nach der Geburt eines Kindes ein gesichertes Einkommen, Zeit durch familienfreundlichere Arbeitsbedingungen sowie gute Kinderbetreuungsmöglichkeiten und Nachbarschaftsnetze.
Dafür müsse Politik die Rahmenbedingungen schaffen und sich dabei an den veränderten Wünschen und Lebensvorstellungen junger Menschen orientieren. Mit Elterngeld und verbesserten Kinderbetreuungsmöglichkeiten habe die Familienpolitik einen Anfang gemacht. Weiterhin „wollen wir Familienfreundlichkeit als Markenzeichen der deutschen Wirtschaft etablieren“, führte Kues weiter aus. Dazu habe die Bundesregierung das Unternehmensprogramm „Erfolgsfaktor Familie. Unternehmen gewinnen“ gestartet sowie ein Unternehmensnetzwerk ins Leben gerufen.

Ein weiterer Faktor für ein familienfreundliches Klima sei die frühe Förderung von Kindern und die Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern. Die Werteerziehung der Kinder sei Aufgabe der ganzen Gesellschaft. Hier habe die Familienpolitik gemeinsam mit beiden christlichen Kirchen ein „Bündnis für Erziehung“ initiiert, um die werteorientierte und religiöse Erziehung der Kinder zu verbessern.

Weiterhin gelte es, ein Frühwarnsystem und Hilfenetz zu schaffen, das greift, wenn Eltern mit ihren Aufgaben überfordert sind. Eine wichtige präventive Funktion hätten dabei bereits beide großen Kirchen mit ihrem Netz von Einrichtungen übernommen.

Eingeladen werden sollen auch jene, die keine Kinder haben. Zum Beispiel könne in Mehrgenerationenhäuser gezielt die Kompetenzen älterer Menschen genutzt und Jung und Alt zusammengeführt werden. „Damit fördern wir die aktive Gemeinschaft der vier Lebensalter und stärken den Zusammenhalt der Generationen“, hebt Kues hervor.

Und weiter: „Ob eine Gesellschaft kinder- und familienfreundlich ist oder sich an ein Leben ohne Kinder gewöhnt, ist nicht nur eine Frage an die Politik. Politik stößt hier an Grenzen – wir brauchen ein gesellschaftliches Klima, das Kinder willkommen heißt und ihren Wert für die Gemeinschaft und für den Einzelnen betont.“ Politik, Wirtschaft und Gesellschaft müsse Eltern und Kindern den Rücken stärken. Dies funktioniere aber nur, „wenn in unseren Wertvorstellungen und Leitbildern Familien und Kinder fest verankert sind“.




 
login FamilienLeben | Generationen – gemeinsam FamilienLeben | Generationen – gemeinsam
    © 06 | Werbeagentur GRAPHWORKS Mediendesign